Schriftenreihe „Laon-Lohne“ 2005

loan-band5Der 5. Band der Schriftenreihe „Laon-Lohne“ ist jetzt erschienen. Mehr als 30 Beiträge mit über 200 Abbildungen wurden auf 176 Seiten zusammengetragen – das bislang umfangreichste Jahrbuch des Heimatvereins Lohne! Die Vereinsmitglieder erhalten die neue Jahresschrift, die auch im Buchhandel (ISBN 3-9809372-2-4) und im Industrie Museum für 9 Euro erworben werden kann, kostenlos zugestellt. In ihr stellt der Vechtaer Professor Dr. Alwin Hanschmidt ausführlich das Lohner Schulwesen um 1800 vor und befasst sich mit der Geschichte der organisierten örtlichen Frauenjugend am Beispiel der vor 150 Jahren erfolgten Gründung der Marianischen Kongregation.
Weitere Abhandlungen widmen sich den Bewohnern Schellohnes im Allgemeinen und dem Hof Göttke im Besonderen, den Zeitzeugenberichten zum Lohner Kriegsende 1945 und der Vereinsfahne des ehemaligen Kriegervereins. Beschrieben wird auch der 1955 in Lohne erfolgte Bau des dreirädrigen Kleinwagens NWF 200 (Fuldamobil) ebenso wie die Geschichte der 1955 eröffneten Jugendherberge Burg Hopen, die 1905 erfolgte Gründung der Lohner Filiale der „Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank“ (heute OLB) und die Firmengeschichte der Landmaschinenfabrik Clemens August Trenkamp. Zudem wird die neu eingerichtete Rubrik „Straßen ändern ihr Gesicht“ mit einer Text/Bild-Dokumentation zum Wandel der Küstermeyerstraße eröffnet.
Daneben finden sich u. a. Beiträge zum Pflanzenbestand an Lohner Bahndämmen, zum Lohner Kaplan Joseph Meyer, zum 50-jährigen Bestehen des Schützenvereins Bokern-Märschendorf und der Frauengemeinschaft St. Maria Goretti Brockdorf, zum Industrie Museum Lohne und Freundeskreis Luzie Uptmoor, zur Patenstadt Mittelwalde und Partnerstadt Rixheim sowie zu Firmenjubiläen und zur Darstellung Lohnes in der Tagespresse vor 100 Jahren. Ebenso enthalten sind Erzählungen, Gedichte, Plattdeutsches, Alt-Bilder aus dem Stadtfotoarchiv und der illustrierte Lohner Jahresrückblick 2005.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.